Jahresrückblick zur Lage von Nichtregierungsorganisationen in Russland 2016

Zeit: Dienstag, 17. Januar 2017, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr

Ort: Heinrich-Böll-Stiftung, Schumannstraße 8, 10117 Berlin

Mit:

Tatyana Vinnichenko, Russisches LGBT-Netzwerk, St. Petersburg

Aleksandra Garmazhapova, Journalistin, St. Petersburg

Tatjana Glushkova, Menschenrechtszentrum Memorial, Moskau

Alexei Kozlov, Verein Solidarität mit der Bürgerbewegung in Russland e.V.,

Berlin/Voronesh (Russland)

Moderation: Walter Kaufmann, Heinrich-Böll-Stiftung<br />
140 russische Nichtregierungsorganisationen sind mittlerweile gegen ihre Einwilligung vom russischen Justizministerium als „ausländische Agenten“ registriert. Dazu zählen bekannte Menschenrechtsorganisation wie Memorial, Umweltorganisationen wie die Ökologische Baikal-Welle in Sibirien, Sozialvereine oder unabhängige Forschungsinstitute wie das Levada-Zentrum. Zugleich wurde erstmals ein Strafverfahren angestrengt gegen eine Partnerin der Heinrich-Böll-
Stiftung wegen "böswilliger Umgehung der Registrierung als Agentin".

Welche konkreten Auswirkungen haben die restriktiven Gesetze 2016 gehabt? Wie können unabhängige gesellschaftspolitische Initiativen und Organisationen weiterarbeiten? Wie entwickelt sich die Situation für die Teile der russischen Zivilgesellschaft, die keinerlei internationale Kontakte haben?

Russische Expert/innen informieren zur Lage russischer Nichtregierungsorganisationen im „schrumpfenden Raum“ zwischen Agentengesetz und dem Gesetz über unerwünschte ausländische Organisationen und diskutieren Handlungsoptionen für die deutsche und europäische Politik und Zivilgesellschaft.

Sprache: Russisch/Deutsch mit Simultanübersetzung

Im Anschluss gibt es Gelegenheit zum informellen Austausch

Eine Kooperation der Heinrich-Böll-Stiftung mit dem Verein Solidarität für die Bürgerbewegung in Russland e.V. (SOLIDARUS)

Anmeldung über das Anmeldeformular bei der Heinrich Böll Stiftung
Copyright © 2021 memorial.de. Alle Rechte vorbehalten.
MEMORIAL Deutschland e.V. · Haus der Demokratie und Menschenrechte · Greifswalder Straße 4 · 10405 Berlin
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
Back to Top