Am 23. Juni wurde Aleksej Mosin, der Leiter von Memorial Jekaterinburg, beim Verlassen seines Hauses von Mitarbeitern des „Zentrums E" (Extremismus) festgenommen. Er war auf dem Weg zur 14. „Konferenz über die Geschichte des Stalinismus“, die um 10 Uhr beginnen sollte.

Man brachte ihn zum Büro von Memorial. Dort wurde eine Durchsuchung durchgeführt. Etwa 30 Bücher und Broschüren, darunter auch ein Gedichtband von Maximilian Woloschin, sollen auf „extremistische Inhalte“ überprüft werden. Die Aktion wurde durch eine anonyme Denunziation ausgelöst.

Ob die Bücher und Publikationen beschlagnahmt wurden oder nicht, ist noch nicht bekannt.

23. Juni 2022

Copyright © 2022 memorial.de. Alle Rechte vorbehalten.
MEMORIAL Deutschland e.V. · Haus der Demokratie und Menschenrechte · Greifswalder Straße 4 · 10405 Berlin
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
Back to Top