In Moskau haben mehrere Personen an Einzelmahnwachen gegen einen Krieg mit der Ukraine teilgenommen - zumindest haben sie es versucht. Sie wurden umgehend festgenommen.

Auf dem Puschkin-Platz haben am 20. Februar mehrere Personen der Reihe nach Einzelmahnwachen organisiert. Auf ihren Plakaten wandten sie sich gegen einen Einmarsch in die Ukraine: „Hände weg von der Ukraine“, „Schulen und Krankenhäuser statt Bomben und Geschossen“, „Keine Macht für Tschekisten“, „Russland, lass die Ukraine in Ruhe“, „Nein zum Krieg mit der Ukraine“ und „Freiheit für die ukrainischen politischen Gefangenen“. In Russland sind zahlreiche politische Gefangene aus der Ukraine inhaftiert, die meisten von ihnen (allerdings nicht ausschließlich) sind Krimtataren und andere Einwohner der Krim.

Teilnehmer waren - der Reihe nach - Lev Ponomarev, Michail Krieger, Nikolaj Rekubratskij, Jurij Samodurov, Michail Udimov, Olga Mazurova, Anna Kretschekova und Alexander Matskevitsch. Sie alle wurden augenblicklich festgenommen und auf verschiedene Polizeistationen verbracht. Anwälte von OVD-Info begaben sich zu ihrer Unterstützung dorthin, wurden aber nicht in allen Fällen ungehindert vorgelassen (so wurde dem Anwalt Ilja Utkin der Zugang zu Lev Ponomarev, Michail Krieger und Michail Udimov zunächst verweigert).

Gegen alle wurden Verfahren eingeleitet. Lev Ponomarev, Alexander Matskevitsch, Olga Mazurova, Jurij Samodurov und Nikolaj Rekubratskij wird vorgeworfen, gegen die Vorschriften bei der Teilnahme an einer Kundgebung verstoßen zu haben. Sie wurden nach Ausstellung des Strafbescheids aus der Haft entlassen. Krieger (ihm wird die Organisation einer nichtgenehmigten Aktion zur Last gelegt) und Udimov (Widerstand gegen die Staatsgewalt) und Anna Kretschekova (wiederholter Verstoß gegen Vorschriften zu Demonstrationen) bleiben die Nacht über inhaftiert.

20. Februar 2022

Copyright © 2022 memorial.de. Alle Rechte vorbehalten.
MEMORIAL Deutschland e.V. · Haus der Demokratie und Menschenrechte · Greifswalder Straße 4 · 10405 Berlin
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
Back to Top