MEMORIAL International führt ausführliche Video-Interviews mit ehemaligen Häftlingen des GULAG (ggf. auch ihren Angehörigen) durch, um ihre Erinnerungen einer interessierten Öffentlichkeit sowie der Fachwelt zugänglich zu machen.

Die Erinnerungen dieser Zeitzeugen sind eine der wichtigsten Informationsquellen, die uns über den Häftlingsalltag im GULAG und das (Über)Leben in einem totalitären Staat noch zur Verfügung stehen.

Bis heute existieren nur sehr wenige vergleichbare Filmaufzeichnungen von Gesprächen mit russischen Zeitzeugen. Vordringliches Ziel ist es, diese Zeugnisse zu sammeln und zu bewahren, solange es nicht zu spät ist und noch Zeitzeugen am Leben sind.

Die Webseite zum Projekt finden Sie unter www.1917-1991.org.
Ein Blog mit Infos zur Entwicklung des Projekts finden Sie unter www.1917-1991-de.blogspot.com.

Zur Fortsetzung und möglichst einer Ausweitung des Projekts ist MEMORIAL dringend auf Fördermittel angewiesen. Spenden für dieses Projekt überweisen Sie bitte auf folgendes Konto:

MEMORIAL Deutschland e.V.
Bank für Sozialwirtschaft Berlin
IBAN: DE96 1002 0500 0003 3200 00
SWIFT-BIC: BFSWDE33BER
Kennwort: Die letzten Zeugen

Ansprechpartnerin Moskau: Alena Kozlowa
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! (russisch)
Ansprechpartner Berlin: Sebastian Priess
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! (deutsch, englisch oder russisch)

Copyright © 2018 memorial.de. Alle Rechte vorbehalten.
MEMORIAL Deutschland e.V. · Haus der Demokratie und Menschenrechte · Greifswalder Straße 4 · 10405 Berlin
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
Back to Top