Einladung: Tagung "Zivilgesellschaft in Russland unter Druck",
Zeit: Montag, 13. Januar, 15-19 Uhr
Ort: 10117 Berlin, Heinrich-Böll-Stiftung, Schumannstr. 8.
Veranstalter: Solidarität mit der russischen Bürgerbewegung e.V. mit Unterstützung der H.-Böll-Stiftung und des EU-Russia-Civil Society Forums (Zivilgesellschaftsforums EU-Russland)

Programm:

15:00 Uhr: Registrierung, Empfang mit Kaffee
15:15 Uhr: Begrüßung durch Walter Kaufmann (H.-Böll-Stiftung Berlin) und Stefanie Schiffer (European Exchange / Solidarität mit der russischen Bürgerbewegung e.V.)

15:30–16:30 Uhr: Paneldiskussion "Strukturen, Formen und ideologische Grundlagen der Repressionsmaßnahmen gegen die russische Zivilgesellschaft"

- Alexej Kozlov (Ecocis / Solidarität mit der russischen Bürgerbewegung e.V., Berlin/Voronesh),
- Nikolai Mitrochin (Forschungsstelle Osteuropa, Universität Bremen)
Moderation: Stefanie Schiffer

16:30 Uhr – 17:00 Uhr: Kaffeepause

17:00 Uhr – 19:00 Uhr: Paneldiskussion "Kooperation unter erschwerten Bedingungen: Vor welchen Herausforderungen steht die Zusammenarbeit mit der russischen Zivilgesellschaft 2014"

- Prof. Dr. Hans-Henning Schröder (Stiftung Wissenschaft und Politik, Berlin)
- Peter Franck (Amnesty International Berlin)
- Stefan Melle (Deutsch-Russischer Austausch e.V. / EU-Russia- Civil Society Forum, Berlin)
- Anastasia Rybatschenko (Solidarnost-Bewegung, Moskau)

Moderation: Tim Bohse (Deutsch-Russischer Austausch e.V. / Solidarität mit der russischen Bürgerbewegung e.V.)

Konferenzsprachen: Deutsch und Russisch
Copyright © 2019 memorial.de. Alle Rechte vorbehalten.
MEMORIAL Deutschland e.V. · Haus der Demokratie und Menschenrechte · Greifswalder Straße 4 · 10405 Berlin
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
Back to Top