Artjom Tschijgoz und Ilmi Umerov in die Türkei ausgeschafft

Die beiden Krimtataren Artjom Tschijgoz und Ilmi Umerov wurden in die Türkei ausgeschafft. In den nächsten Tagen werden sie jedoch in Kiew erwartet.

 

Beide lebten auf der Krim und waren kürzlich aus politischen Gründen verurteilt worden - Artjom Tschijgoz zu acht Jahren Haft (ihm wurde die Anstiftung von Massenunruhen unterstellt) und Ilmi Umerov zu zwei Jahren (dieses Urteil war noch nicht rechtskräftig).

 

Die genauen Umstände ihrer Entlassung und ihres Transports in die Türkei sind bisher nicht bekannt, er lief offenbar unter strenger Geheimhaltung ab. Für eine Begnadigung gibt es keine offizielle Bestätigung. Refat Tschubarow, der Vorsitzende des Medzhlis, der in Russland inzwischen verbotenen Vertretung der Krimtataren, geht davon aus, dass Tschijgoz und Umerov die Rückkehr auf die Krim verwehrt werden soll.

 

 

26. Oktober 2017