Zahlreiche Festnahmen bei Demonstrationen in Russland

Bei den Demonstrationen am 7. Oktober, zu denen Alexej Navalnyj aufgerufen hatte, ist es in zahlreichen russischen Städten zu Festnahmen gekommen.

 

In 26 Städten wurden insgesamt über 290 Personen festgenommen. Es handelt sich um die Städte Brjansk, Wolgograd, Jekaterinburg, Izhevsk, Joschkar-Ola, Kaliningrad, Krasnodar, Lipezk, Murmansk, Nizhnij Tagil, Perm, Pskow, Rostow am Don, Samara, Saratow, Seljatino, Sotschi, Stawropol, St. Petersburg, Twer, Tula, Tjumen, Juzhno-Sachalinsk, Jakutsk, Jaroslawl, Moskau (dort kam es insbesondere nach Mitternacht zu Festnahmen).

 

Die meisten Personen wurden noch im Laufe des Tages wieder freigelassen, etliche wurden jedoch mit einer Ordnungsstrafe belegt oder es wurde ein „Protokoll“ erstellt, was heißt, dass sie eine solche noch zu erwarten haben.

 

Die meisten Festnahmen erfolgten in Petersburg (68 Personen), von denen mindestens zwei die Nacht in Polizei-Gewahrsam verbringen mussten (Alexej Piwowarow und Wassilij Kunin). Unter den Festgenommenen war auch Ildar Dadin. Nach Augenzeugenberichten ging die Polizei in Petersburg mit besonderer Brutalität vor.

 

8. Oktober 2017