Sonderkonzert "Dem Vergessen entrissen"

Konzert in der Stadthalle am 2. September: Werke von Alexander Weprik mit Einführung

Mit dem Konzert soll an den bedeutenden und weitgehend in Vergessenheit geratenen Komponisten Alexander Weprik (1899–1958) erinnert werden, der im Jahr 1950 zu acht Jahren Lagerhaft verurteilt wurde.

 

Die von ihm im Gulag erlittenen Folterungen und Entbehrungen führten nicht nur zu seinem vorzeitigen Tod, sondern auch zur Verdrängung des Komponisten aus dem Musikleben. Seine großartige Musik dem Vergessen zu entreißen und damit auch der anderen unschuldigen Opfer des Gulag-Systems zu gedenken, ist das Ziel dieses Sonderkonzerts

 

Nähere Informationen zu Alexander Weprik und zu den geplanten Konzertaufführungen finden Sie hier.

 

2. August 2017