Veranstaltung im Lew Kopelew Forum, Köln

Zeit: 20. März, 19 Uhr
Ort: Lew Kopelew Forum, Neumarkt 18a, Neumarkt Passage, Köln


Dr. Aleksej Koslov, Menschenrechtler aus Moskau, wird sprechen über:

„Die Rolle der russischen Zivilgesellschaft im ukrainisch-russischen Konflikt“
sowie über Repressionen gegen die Zivilgesellschaft und über die Antikriegsbewegung in Russland

Moderation: Dr. Diana Siebert, Historikerin und Geschäftsführerin von Bündnis 90/Die Grünen Köln
Übersetzung: Nadja Simon
 
Aleksej Koslov, Ph.D., Privatdozent, lehrte 1998 - 2008 Philosophie und Politikwissenschaften an der Moskauer Universität. Seit Mitte der 1990er Jahre beschäftigt sich mit der Problematik der Menschenrechte und des Umweltschutzes. Er ist Chefredakteur des Portals www.article20.org.  Zu seinem Hauptfachgebiet gehören u.a. die Themen Versammlungsrecht und Vereinigungsfreiheit. Anfang 2013 war er gezwungen, Russland  wegen der Bedrohungen durch Neonazis und einer möglichen Festnahme im Rahmen des sog. „Bolotnaja-Falls“ zu verlassen.

UKB: 5,- € / 2,5 € LKF-Mitglieder, Schüler, Studenten und ALG-II-Empfänger
 
Lew Kopelew Forum Neumarkt 18a, Neumarkt Passage 50667 Köln www.kopelew-forum.de Tel.: +49 221 257 67 67, Fax: +49 221 257 67 68
Copyright © 2019 memorial.de. Alle Rechte vorbehalten.
MEMORIAL Deutschland e.V. · Haus der Demokratie und Menschenrechte · Greifswalder Straße 4 · 10405 Berlin
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
Back to Top